ECDL School Award 2015 für die Handelslehranstalt Hameln

Die Handelslehranstalt Hameln (HLA) hat den ECDL School Award 2015 erhalten.

Die Handelslehranstalt Hameln (HLA) hat den ECDL School Award 2015 erhalten. Mit diesem Preis zeichnet die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) Schulen aus, die sich in besonderem Maße um neue Wege und Perspektiven in der Digitalen Bildung verdient gemacht haben.

Einmal im Jahr erhält eine von über 1000 ECDL-Schulen in Deutschland den ECDL School Award. Die Handelslehranstalt Hameln hat mit ihrem zukunftsweisenden Konzept die Jury überzeugt. Beim ECDL® (Europäischer Computerführerschein) handelt es sich um eine in 148 Ländern anerkannte Zertifizierung zum Nachweis von IT-Grundkenntnissen. Trends wie die Digitalisierung und Entwicklung einer „Industrie 4.0“ erfordern Arbeitskräfte mit einer hohen Medienkompetenz und einer effizienten Ausbildung. Die HLA Hameln stellt sich seit einigen Jahren dieser Herausforderung durch eine umfassende Integration der Medienkompetenz in allen Bildungsgängen. Als Pilotschule für die Entwicklung eines Medienkonzeptes in Niedersachsen hat die HLA in umfassender Weise am Beruflichen Gymnasium, an der Fachoberschule und in der Ausbildung zur/zum Europakauffrau/Europakaufmann die handlungsorientierte Medienbildung unter Nutzung des ECDL eingeführt.

In einem feierlichen Rahmen wurde der Preis vom Geschäftsführer der DLGI Thomas Michel an den Schulleiter Bernd Strahler und das ECDL-Team rund um den Medienbeauftragen der HLA Björn Ole Lenz überreicht.

 „Ich freue mich“, so Thomas Michel, „dass Sie als Pilotschule für Niedersachsen in vorbildlicher Weise gezeigt haben, wie handlungsorientierte Medienbildung in der beruflichen Bildung aussehen sollte“.

Der Schulleiter Bernd Strahler bedankte sich für das Engagement seiner Lehrkräfte, die sich durch breit angelegte Weiterbildungen die Voraussetzung für eine fachintegrative Medienbildung angeeignet haben. Allein im letzten Schuljahr wurden an der Handelslehranstalt über 500 Prüfungen für das international anerkannte Zertifikat ECDL abgenommen.

Auch im Rahmen der Preisverleihung stand die Weiterentwicklung der Medienkompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund. Im Anschluss an die Preisverleihung haben alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 der Fachoberschule Wirtschaft ihr Wissen an einem Online-Einstufungstest im Programm Excel testen können. „In den nächsten zwei Jahren werden die Schülerinnen und Schüler neben den wirtschaftlichen Inhalten auch bestens auf die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt vorbereitet“, so der Medienbeauftragte Björn Ole Lenz.

Herr Strahler sieht in der Auszeichnung eine weitere Motivation für die Schule, die Schülerinnen und Schüler auf die digitale Wissens- und Informationsgesellschaft vorzubereiten. Zukünftig soll ein noch engerer Schulterschluss mit den ausbildenden Unternehmen in der Region geschaffen werden, damit das Engagement der HLA bei den heimischen Kooperationspartnern noch bekannter wird und der Landkreis Hameln-Pyrmont auf die Entwicklungen der Digitalisierung gut vorbereitet ist. Auch an diesem Konzept wird an der HLA schon gearbeitet.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Veröffentlichungen zu der Preisverleihung finden Sie in unserer Medithek/Pressespiegel


Autor: LE