YOUP – Die dritte Etappe ist erfolgreich gemeistert

YOUP – „Youth for Europe“ ist der Name des Erasmus+-Projektes an dem die HLA zusammen mit insgesamt 60 Schülerinnen und Schülern in Cremona (Italien) teilgenommen hat. Nach dem Auftakt-Treffen in Hameln im Dezember 2016 und einem Treffen in Andújar (Spanien) im April 2017 markierte dieses Treffen die Halbzeit.

„Awareness“ - also Aufmerksamkeit - war das Motto des Treffens der Schulen aus Schweden, Spanien, Italien, Liechtenstein, Frankreich und der Slowakei. Die Wahrnehmung und auch die „Fallstricke“ sowohl verbaler als auch non-verbaler Kommunikation im internationalen Kontext standen dabei im Vordergrund. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer produzierten im Vorfeld kurze Videos zum Thema „Diskriminierung“, welche gemeinsam in Cremona analysiert und ausgewertet wurden. Selbst der Besuch in Mailand wurde genutzt, um am Thema zu arbeiten: In der weltbekannten Kunstgalerie „Brera“ ging es um verschiedene Möglichkeiten, Emotionen auszudrücken.

Bei einem Aufenthalt in Cremona, der Stadt Stradivaris, darf natürlich der Besuch der traditionellen Geigenbau-Schule genauso wenig fehlen wie der Besuch des Violinen-Museums. Im Auditorium des Museums erhielten wir zudem die Gelegenheit an einem kleinen Konzert teilzunehmen, in dem eine der berühmten Stradivari-Geigen gespielt wurde.

Während die Schülerinnen und Schüler die Schule und die Stadt unter der Leitung ihrer Gastfamilien erkundeten, erhielten die Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit, sich mit den aktuellen Arbeiten der Anthropologin Angela Biscaldi der Universität von Mailand zum Thema „Soziale Netzwerke – Chancen und Risiken“ auseinanderzusetzen.

Nach einer anregenden, erfolgreichen, aber auch anstrengenden Woche wurden viele Kontakte und Freundschaften geknüpft und bestehende vertieft. So flossen trotz der Vorfreude auf Zuhause auf dem gemeinsamen Abschiedsabend und morgens auf dem Bahnhof etliche Tränen. Wir sagen vielen Dank an wunderbare Gastgeber, danke ein tolles Programm und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Angers (Frankreich) – der vierten Etappe unseres Projekts.

Good bye, arrividerci Cremona!

 

Autoren: BC/WN