Ausbildung zur Fachpraktikerin/zum Fachpraktiker im Verkauf

Ausbildungsziel und -dauer

Der Ausbildungsberuf "Fachpraktiker/-in im Verkauf" ist eine zweijährige Ausbildung, die auf Menschen mit (Lern-) Behinderung ausgerichtet ist.
Zu den wichtigsten Aufgaben dieses  Berufsbildes zählen der Verkauf sowie die Mitwirkung bei vor- und nachbereitenden Arbeiten in Einzelhan-delsbetrieben aller Branchen. Darüberhinaus gehören zu den Tätigkeitsfeldern die Warenannahme und -lagerung, Warenpräsentation, Bestandspflege und Inventur.

Voraussetzung für die Berufsausbildung

  • es muss kein Schulabschluss vorliegen
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Kommunikation
 sowohl in der Kundenberatung als auch im innerbetrieblichen Umgang
  • Aneignung von Waren- und Sortimentskenntnissen


Unterrichtsorganisation

Die schulische Ausbildung erfolgt in der Handelslehranstalt im 1. Lehrjahr an zwei und im 2. Lehrjahr an einem Berufsschultag.

Ausbildungsinhalte

Der Unterricht an den Berufsschulen ist nach Lernfeldern gegliedert, die sich in reduzierter Form an den Lernfeldern der Ausbildung zum Verkäufer/zur Verkäuferin orientieren.
Da kein Rahmenlehrplan existiert, werden die Inhalte dem Ausbildungsrahmenplan entnommen.

Prüfungen

Zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres erfolgt eine Zwischenprüfung, die Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist.
Die schriftliche Zwischenprüfung dauert 90 Minuten und umfasst die Bereiche

  • Verkauf und Warenlagerung
  • Berufsbezogenes Rechnen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde


Zum Ende des zweiten Lehrjahres erfolgt die Abschlussprüfung, die aus dem schriftlichen und mündlichen Teil besteht.
Die schriftliche Prüfung ist in den Bereichen

  • Verkauf und Marketing (90 Minuten)
  • Warenwirtschaft und berufsbezogenes Rechnen (90 Minuten)
  • Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Minuten) durchzuführen.


Im mündlichen Teil der Abschlussprüfung weist der Auszubildende nach, dass er in einer verkaufsorientierten Handlungssituation unter Berücksichtigung von warenkundlichen Kenntnissen kunden- und serviceorientiert handeln kann.

Schulabschluss

Bei erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung wird der Hauptschulabschluss erworben.

Schulische Weiterbildungsmöglichkeiten an unserer Schule

  • Ausbildung zur Verkäuferin/zum Verkäufer
  • Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann im Einzelhandel
  • Zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft


Ansprechpartner

Ansprechpartner für den Ausbildungsberuf:
Frau Schaper   
Frau Klüver-Bruns   

Ansprechpartner für den Koordinationsbereich Berufsschule:
Frau Kılıçaslan