Gesund bewegt ins neue Schuljahr

© HLA-Hameln 2021

Was wären wir ohne unsere Gesundheit? Wodurch wird sie beeinträchtigt? Mit welchen Mitteln und Maßnahmen können wir sie erhalten? Im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Schulbetrieb wurde überdeutlich, dass die Auseinandersetzung mit Themen wie Stressfaktoren, Stressreduktion und Bewegung sinnvoll und notwendig ist, um gesund durch den Schulalltag zu kommen.

Eine Projektgruppe aus Kolleg:innen, Schüler:innen und Mitarbeiter:innen arbeitet seit zwei Jahren an diesen Fragestellungen und wird dabei im Rahmen des Projektes „Gesund Leben Lernen“ durch die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin (LVG & AFS Nds. e. V.) begleitet und unterstützt.

Im Rahmen der Präsenztage zum Ende der Sommerferien nahm sich das Kollegium der HLA Zeit für eine Fortbildung zum Thema „Wertschätzende Kommunikation und Stress“ unter Moderation von Herrn Schreyer. Dieser bot den Teilnehmenden abwechslungsreiche und interessante Anregungen und Reflexionsmöglichkeiten, durch gelingende Kommunikation den Arbeitsalltag dauerhaft positiv zu gestalten.

Am Vormittag des Folgetages hatten Kolleg:innen und Mitarbeiter:innen die Gelegenheit, verschiedene Maßnahmen der Bewegung und Entspannung auszuprobieren und über das Thema Ernährung in Austausch zu treten.

Die positive Wirkung der Angebote konnte man der guten Stimmung und den entspannten Gesichtern der Teilnehmenden am Ende der Veranstaltung entnehmen.

Die GLL-Projektgruppe hofft, dass trotz der Corona-Pandemie in diesem Schuljahr auch Angebote für Schülerinnen und Schüler möglich sein werden.

 

Autorin: WY