Besuch aus dem Bundestag

© HLA-Hameln 2019

© HLA-Hameln 2019

MdB Marja-Liisa Völlers und MdB Johannes Schraps besuchten am 05.03.2019 die HLA Hameln. Besonderes Interesse fand die Entwicklung der HLA im Rahmen der „Digitalisierung (in) der berufsbildenden Schule“.

Der Abteilungsleiter „Medienbildung“ Björn Ole Lenz und Schulleiter Bernd Strahler erläuterten den Weg der HLA seit 2010 zur „Digitalen Schule“ und zeigten aktuelle Fragestellungen auf.

Tenor: Ausgehend von einem strategisch angelegten Medienkonzept und bei breiter Beteiligung des Kollegiums ist für eine BBS der Größe der HLA in drei Jahren ein tragfähiges und durchfinanziertes IT-Portal entstanden, das modular aufgebaut ist und den Anforderungen der Bildungsgänge an der HLA entsprechend weiter ausgebaut wird.

Im Anschluss daran wurden verschiedene Schulformen in der HLA im Unterricht aufgesucht:

  • Die Berufsfachschule Wirtschaft, Schwerpunkt Bürodienstleistungen, zeigte mit Frau Tegtmeyer einen Geschäftsprozess, der mit einem ERP-System abgewickelt wurde. Die HLA setzt in der Berufsfachschule seit Jahren das ERP System Microsoft Navision ein. In der Berufsschule, vorrangig im Bereich Industrie, wird aktuell der Einsatz von SAP vorbereitet.
  • Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft, Klasse 11,  mit Frau Romahn arbeitete mit Tablets und Mathematik-APPs. Tablets sollen ab dem Schuljahr 2019/2020 im Beruflichen Gymnasium verbindlich eingeführt werden und auch in der Abiturprüfung benutzt werden.
  • Die Berufsfachschule Wirtschaft, Schwerpunkt Einzelhandel, bot in der Schülerfirma „HLA-Store“ Büromaterialien zum Verkauf an.

In offener Atmosphäre zeigten sich Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte positiv motiviert durch den Ausbau der digitalen Infrastruktur an der HLA. Als einzige BBS in der Umgebung verfügt die HLA bereits über einen Glasfaserzugang mit einem Gigabit Bandbreite und ein leistungsfähiges WLAN.

Daneben war vor allem die Ausstattung besonderer Räume wie

  • der Mediothek,
  • dem „Erklärfilm“-Studio
  • dem Lehrerarbeitsbereich

von Interesse.

Die Auszeichnung zur „Digitalen Schule“ sowie zur „SmartSchool“ beeindruckte in ihrer Konkretisierung auch Frau MdB Völlers und Herrn MdB Schraps. Gern gibt die HLA ihre Erfahrungen auch an andere Schulen weiter, das „HLA-Portal“ und das „HLA-Medienkonzept“ ist bereits von vielen Schulen und Schulträgern als tragfähig erkannt worden.

Auch in "radio-aktiv" wurde darüber berichtet.

Insofern ist auch dieser Besuch eine Bestätigung der guten Arbeit des HLA Teams (Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen) gewesen und spornt zu weiteren Umsetzungen an.

Autor:SR