DECA Bundesentscheid an der BBS Bersenbrück - HLA belegt Mittelplatz

© HLA Hameln 2019

In diesem Jahr fand der DECA-Bundesentscheid am 26.03.2019 an der BBS in Bersenbrück statt. 25 Schülerteams verschiedener Berufsbildender Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen mit englischsprachigen Präsentationen ihrer Werbekampagnen zu realen Produkten teil. Die Handelslehranstalt, die in der Woche zuvor in einem spannenden Schulentscheid erst den Bersenbrücker Teilnahmebeitrag ermittelt hatte, wurde von einem Fünferteam der 11. Klasse des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft angemessen vertreten. Die vorbereitete und präsentierte Advertising Campaign „SanDisk“ konnte beim Bundesfinale überzeugen und einen mittleren Platz belegen.

Auffällig war in diesem Jahr, dass das Gros der Präsentationen bei der Bewertung sehr nah beieinanderlag, nur ganz wenige Beiträge ragten leistungsmäßig heraus. Am Ende gab es dennoch einen klaren Sieg der Gießener BBS mit „So happy“. Die beiden Präsentierenden hatten bereits in der Vorrunde die beste Bewertung erzielt und wurden somit im Finale ihrer Favoritenrolle gerecht. Den zweiten Platz sicherte sich dieses Jahr die BBS Meppen, der dritte Platz ging an die BBS Wildeshausen.

 

Autor: SÜ