HLA-Schülerunternehmen erfolgreich an der UNI Göttingen

Die erfolgreichen "Jungunternehmer" aus dem Beruflichen Gymnasium Wirtschaft

„HLA gründet Start-Up“ – Byron Bay Surfing reitet auf den Wellen des Erfolgs!

 

Vom 29.06. bis zum 01.07.2022 ging es für 16 Schülerinnen und Schüler der BGW 20a nach Göttingen zum Planspielwettbewerb der Georg-August Universität. Die Alte Mensa am Wilhelmsplatz, im Herzen der Studentenstadt, war Schauplatz des dreitägigen Events und wurde zum belebten Strand mit kristallklarem Wasser und ermöglichte es den Schülerinnen und Schülern tief-greifende Praxiserfahrungen zu sammeln. Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Didaktik in der kaufmännischen Aus- und Weiterbildung“ führten die Master-Studierenden unter Leitung von Dr. Dagmar Schneider diesen Planspielwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der berufsbildenden Schulen durch. Mehr als 50 Schülerinnen und Schüler der BBS 2 in Göttingen, der BBS I in Northeim, der BBS 1 in Gifhorn und der HLA Hameln nahmen an der Veranstaltung teil und konnten ihre wirtschaftlichen Kompetenzen unter Beweis stellen.

Das Planspiel nahm die Teilnehmenden mit an die Strände von Santa Beach, an denen die Schülerin-nen und Schüler ihr eigenes Start-Up gründeten und führten, welches auf dem virtuellen Markt Surfbretter vertrieb. Unmittelbar nach der Firmengründung standen die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer vor der ersten Hürde: Welcher Investor passt am besten zur geplanten Strategie und wie kann man ihn von seinem Unternehmen überzeugen? In einem Firmenpitch präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Start-Ups und buhlten um ihren Wunschinvestor, der mit seinem Bonus und Kapital ihren Traum „wahr“ werden ließ. Über insgesamt 6 Perioden mussten die Teilnehmenden u. a. Entscheidungen über Preisanpassungen der Surfbretter, Investitionen in Werbung und Website oder Personaleinstellungen treffen, damit ihr Unternehmen den größtmöglichen Gewinn erwirtschaftete.

Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler dabei von den Studierenden der Wirtschaftspädagogik, die mit Fachwissen und Tipps zur Seite standen. Das Planspiel war für alle Teilnehmenden die ideale Chance, um theoretisch vermitteltes Wissen praktisch an einem konkreten Beispiel anwenden zu können. Zusatzpunkte für das eigene StartUp konnten sich die Unternehmerinnen und Unternehmer im Kahoot-Wettbewerb sowie für das beste und kreativste Werbevideo verdienen.

Die Stimmung war von Anfang an sehr gut. Alle Schülerinnen und Schüler arbeiteten ehrgeizig, interes-siert und konzentriert mit, um ihr Unternehmen an die Spitze zu bringen. Am Ende siegte ein Unternehmen der BBS I in Northeim und wurde mit einem Pokal belohnt. Knapp dahinter, und nur um Haaresbreite geschlagen, konnte sich mit Byron Bay Surfing eins der Unternehmen der HLA den 2. Platz sichern. Ein toller Erfolg. Aber auch alle anderen Unternehmen konnten mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein und gingen mit wertvollen Praxiserfahrungen aus dem Event. „Das hat voll Spaß gemacht und man hat kaum gemerkt, dass wir wirtschaftlich gearbeitet haben!“ Das können wir gern wieder machen“, waren am Ende die einhelligen Statements der Teilnehmenden.

Mahalo und bis zum nächsten Mal!

gez. SUE